PlieschnigSiber

ulrikahrobsky

Galerie Ulrike Hrobsky
Ulrich Plieschnig | Willi Siber
“at the end there will only be light”
Vernissage:
Donnerstag, 26. Jänner 2017 | 18.30 Uhr
Es spricht: Ulrike Jakob
Künstlergespräch mit den Künstlern und
Dr. Renée Gadsden /Kunsthistorikerin und Autorin
Freitag, 3. Februar 2017 | 19 Uhr
Ausstellung: 27. Jänner – 4. März 2017
A-1010 Wien, Grünangergasse 6

ulrich-plieschnig-arch-bridge-50x65-cm-oel-auf-papier-2016-5743ef72

Ulrich Plieschnig
at the end there will only be light
Wahrnehmung | Wirklichkeit | Interpretation
 
Die Malerei ist der Mittelpunkt seines Schaffens. Sidesteps wie performative 
Arbeiten und auch die Entdeckung des Steins als neues Material, 
führten immer wieder zurück zum Ursprung: den Werken auf Papier und Leinwand.
Auch wenn sein schöpferischer Ursprung im Figurativen begründet war,
ist es die Abstraktion, die ihn in seine Mitte rücken lässt. Weitere 
Aspekte seiner Schöpfungen sind die reduktive Formen- sprache
 und die für ihn typische Farbpalette: Indigo, Ocker, Blau, Grau, Weiß und Orange.
Die Ölfarben gelangen nicht über den Pinsel auf die Leinwand, sondern werden verdünnt auf den Bildträger geschüttet. Die Farbkomposition entsteht nicht auf der Palette, sondern kontrolliert, strukturiert und genau konzeptioniert direkt auf der Leinwand. Der Pinsel dient der Setzung der klaren Formen der Komposition.
Bildschirmfoto 2017-01-28 um 12.08.01.jpg

Ulrich Plieschnigs Werken wohnt eine Geheimnisfülle inne, die die BetrachterInnen auffordert über Wahrnehmung, Wirklichkeit und Interpretation zu sinnieren. Sie spiegeln einen Dialog zwischen Empfundenen und Wahrgenommenen wieder und lassen über die Visionen dahinter einen ostentativen Spielraum offen.

Ulrich Plieschnig 1959 in Klagenfurt geboren Studium an der Accademia di Belle Arti in Italien und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien Arbeitsaufenthalte in den USA, Frankreich, Australien, Tasmanien, Neuseeland, Indonesien, Brasilien, Japan, Portugal und Südindien

unnamed-1

Willi Siber at the end there will only be light Gegensätze | Glanz | Farbspiel

Holz, Harz und Stahl – das sind Willi Sibers präferierte Werkstoffe. In akribischer Materialforschung vertieft, entstehen künstlerische Schöpfungen, die den Zufall gänzlich ausschalten und eine sinnliche Pracht zeigen, die die Transformation der Werkstoffe in Perfektion und die Grenzenlosigkeit seiner Kreativität zeigt.

http://www.hrobsky.at/de/home/aktuell.html

 

estherartnewsletter_logo_georgia

EVENT LOG
If you want to announce your event in
EstherArtNewsletter please fill out the form.

unnamed-1

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s