ulisiggmovie

CinemaParisBerlin19.18.42
Cinema Paris, Berlin
The Chinese Lives of Uli Sigg
Filmpremiere
30. April 2017 | 12 Uhr
Regisseur: Michael Schindhelm
Produzent: Marcel Hoehn
Kamera: Filip Zumbrunn
Musik komponiert von: Peter Bräker, Mengbo Feng
Kurfürstendamm 211, D- 10719 Berlin
 
 
ulisig19.25.08.jpg
The Chinese Lives of Uli Sigg in Berlin.
Am 30. April feiert der Dokumentarfilm The Chinese Lives of Uli Sigg seine Deutschlandpremiere im Cinema Paris, Berlin.
Die Filmvorstellung findet in Anwesenheit von Michael Schindhelm, Uli Sigg und Ai Weiwei statt.
 
Zum Film
Der Schweizer Uli Sigg spielte in der Zeit der wirtschaftlichen Öffnung Chinas nach Mao eine wesentliche Rolle, die er bis heute innehat. Um China besser zu verstehen, wendet sich der 1980 als Unternehmer und Wirtschaftsexperte ins Land gerufene Sigg der Kunst zu und trägt über Jahre hinweg die bedeutendste Sammlung chinesischer Gegenwartskunst zusammen. Zeitgenössische Künstler wie Ai Weiwei, Zeng Fanzhi, Cao Fei, Fang Lijun oder Wang Guangyi betrachten ihn als Freund und Mentor, dem sie ihre Werke anvertrauen konnten, um sie vor der willkürlichen Zerstörung durch die Autoritäten zu schützen. Den grössten Teil der Sammlung übergibt Sigg nun dem Museum M+ in Hongkong, das voraussichtlich 2019 eröffnet und die Werke dem breiten Publikum präsentieren wird.
UliSiggEvent.jpg

estherartnewsletter_logo_georgia

estherpress4-10-27
EVENT LOG
If you want to announce your event in
EstherArtNewsletter please fill out the form.

unnamed-1

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s