würthlesemotancrone

cronewien17-47-41

Galerie Crone Wien
MICHEL WÜRTHLE | ELFIE SEMOTAN
EIN VERLORENER HAUFEN KEHRT ZURÜCK
MIT DANIEL RICHTER UND JOSEF FISCHNALLER
Eröffnung: Opening:
Donnerstag, 22.Juni 2017 | 18 -20:45 Uhr
Thursday, 22. June 2017 | 06 – 09 pm
Ausstellung: 23. Juni – 2. September 2017
Galerie Crone | Getreidemarkt 14 | 1010 Wien | Austria
sowohl in der Galerie Crone Wien als auch in der Gabriele Senn Galerie
zu sehen sein wird.
miched.jpg
MICHEL WÜRTHLE | ELFIE SEMOTAN
EIN VERLORENER HAUFEN KEHRT ZURÜCK
 
Im Zentrum der Ausstellung stehen rund 100 neue Tuschezeichnungen von Michel Würthle, in denen er eine Reise zurück ins Wien seiner Jugend in den 1950er Jahren unternimmt. Zu sehen sind darauf aber keine typischen Wiener Sujets, sondern Cowboys, Indianer, Pistoleros, Senioritas, Juanitas, Schurken, Sheriffs und Lonesome Riders. Wir begegnen John Wayne, Jack Palance, Clark Gable, Lee Van Cleef, Marlon Brando, William Holden, Robert Mitchum und Joan Crawford. Wir reiten durch die Prärie, robben durch ein Fort, betrinken uns in Saloons, sinnieren am Lagerfeuer, prügeln uns durch staubige Kaffs und ziehen stets schneller als der andere. Wir erleben die Welt, in der sich Michael Würthle als Jugendlicher mit seinen Kumpels herumtrieb, eine Welt, die man nicht ernst nehmen konnte und nach der man sich doch sehnte – die Welt der Western und Indianerfilme, für die man damals noch vor schäbigen Kinos Schlange stehen und Ausweise fälschen musste.
 
Begleitet werden Würthles Zeichnungen von reduzierten, fast graphisch anmutenden Fotografien, die Gestrüpp, Gehölz und Geäst zeigen und sowohl Assoziationen zu den dichten, schwarzen Tuschegeflechten als auch zu den karg-romantisierenden Westernsujets und Westernlandschaften zulassen. Sie stammen von Elfie Semotan, die mit Würthle seit Jahrzehnten eng befreundet ist und mit der er die Ausstellung konzipiert hat.
Ergänzt wird die künstlerische Auseinandersetzung der beiden durch die Intervention zweier anderer Weggefährten von Michel Würthle: Daniel Richter porträtiert Würthle in Öl, Josef Fischnaller auf Barytfotos.
Michel Würthle ist der Betreiber der legendären Paris Bar in Berlin, die seit den späten 1970er Jahren als Wohnzimmer der Berliner Kunst- und Kulturszene gilt. Daneben hat er stets gezeichnet und gemalt, aber nur in Ausnahmefällen ausgestellt. „Ein verlorener Hafen“ ist ein solcher Ausnahmefall und seine erste große Galerieausstellung in Wien.
Elfie Semotan gilt als eine der bedeutendsten österreichischen Fotografinnen und Künstlerinnen. Daniel Richter ist Maler und Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Josef Fischnaller hat sich einen Namen als eigenwilliger, weltweit geachteter Porträtfotograf gemacht und lebt als Österreicher in Berlin.

 

 

estherartnewsletter_logo_georgia

EVENT LOG
If you want to announce your event in
EstherArtNewsletter please fill out the form.

unnamed-1

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s