norbert-schwontkowski_19

KUNSTMUSEUM BONN
NORBERT SCHWONTKOWSKI
SOME OF MY SECRETS

Pressekonferenz: Dienstag, 29. Oktober 2019 | 11 Uhr
Eröffnung: Opening: Mittwoch, 30. Oktober 2019 | 19 Uhr
Kurator: Dr. Christoph Schreier
Ausstellung: Exhibition:
31. Oktober 2019 – 16. Februar 2020
Friedrich-Ebert-Allee 2, D -53113 Bonn
https://www.kunstmuseum-bonn.de/nocache/ausstellungen/vorschau/info/norbert-schwontkowski-3907/

Norbert Schwontkowski_Sopot 2010

Norbert Schwontkowski. Some of My Secrets
31. Oktober 2019 – 16. Februar 2020

Norbert Schwontkowski (1949 – 2013) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der zeitgenössischen figurativen Malerei und Meister der malerischen Verdichtung. Oft in dunklen, erdigen Tönen gehalten, vermitteln seine Bilder das Gefühl einer melancholischen Ernsthaftigkeit, die gleichwohl die Gestalt einer bitter-humorvollen Motivik annehmen kann. Seine poetischen Bildthemen spielen dabei mit dem Surrealen, dem Unbewussten und der Andeutung von Geschichten, die er konsequent nie zu Ende erzählt.

Stets setzt Schwontkowski den Mensch in den Mittelpunkt seiner Bildwelt: Suchend aus dem Fenster schauend, mit einem Auto in Tunnel rasend oder von Stein zu Stein hüpfend – immer in der Gefahr abzugleiten, sich zu verlieren. Er zeigt den Menschen als Suchenden, für dessen Orientierungslosigkeit er schlagende, gelegentlich durch die Malerei der Romantik vorgeprägte Bildformulierungen gefunden hat. Von Ferne erinnern seine taumelnden Gestalten an Casper David Friedrichs Mönch am Meer, doch ist Schwontkowski Schöpfer einer unbestreitbar eigenen Bildwelt, die es zu entschlüsseln gilt.

o.T. (AHAB), 2002, Öl, Pigment auf Leinwand, 132 x 160 cm; oben rechts: „Alle wollen nach Hause”, 2010, Öl auf Leinwand, 200 x 180 cm

Anlässlich des 70. Geburtstags des Künstlers zeigt die Ausstellung rund 70 Gemälde von den mittleren 1990er-Jahren bis zum Jahr 2012 sowie 35 Skizzenbücher. Es ist die bislang umfassendste museale Präsentation zum Werk des Bremer Malers, die ab Frühjahr 2020 auch in der Kunsthalle Bremen und ab Herbst 2020 im Gemeentemuseum in Den Haag gezeigt wird.

Zur Ausstellung erscheint ein reich illustrierter Katalog im Wienand Verlag, mit Texten von Stephan Berg, Christa Bürger, Daniel Koep und Christoph Schreier.

https://www.kunstmuseum-bonn.de/nocache/ausstellungen/vorschau/info/norbert-schwontkowski-3907/

Vienna April 2011

Volkstheater Wien Rote Salon April 2011
Lesung Performance mit Elke Silvia Krystufek und Gast NORBERT SCHWONTKOWSKI
Foto: EstherArtnewsletter.com
WE MIISING YOU DEAR NORBERT!

estherartnewsletter_logo_georgia
press2019.jpg

EVENT LOG If you want to announce your event in EstherArtNewsletter please fill out the form. http://www.estherartnewsletter.com/event-log

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s